Banner

Die deutschen Nationalteams überzeugten bei den Teamwettbewerben in Salzburg mit durchweg guten Leistungen.

Bei den Junioren gelang es Coach Jörg Harms und Betreuer Volker Schwinn die Neuzugänge bestens zu integrieren. In Verbindung mit den bewährten Kräften aus dem Weltmeisterteam waren die Jungs nicht zu schlagen und holten sich im Finale Gold gegen Gastgeber Österreich.

Ebenfalls mit Gold belohnt wurde das erfolgsverwöhnte Seniorenteam, das sich im Penaltyschießen gegen die Heimmannschaft durchsetzte.

Weniger Glück mit dem Penaltyschießen hatten die Damen und Herren des DTFB. Den Herren fehlte das entscheidende Schussglück im Viertelfinale gegen Polen nach einer guten Vorrunde. Als Erkenntnis bleibt, dass das Leistungsvermögen auf dem Garlando-Tisch angestiegen ist und der Abstand zur absoluten Spitze verringert werden konnte.

Auch den Damen fehlte in den entscheidenden Momenten die Coolness, um sich im Halbfinale gegen den Mitfavoriten aus der Schweiz zu belohnen. So blieb es beim Spiel um Bronze, das im entscheidenden Satz knapp gegen Ungarn verloren wurde.

Wir gratulieren allen Teams und den Zuständigen für die durchweg überzeugenden Leistungen und freuen uns über die beiden Goldmedaillen beim Garlando-WS 2016.

Heute geht es in Salzburg weiter mit den Einzelwettbewerben, morgen wird Doppel gespielt. Daumen drücken!