Banner

 Garlando WS 2016 JD 580

Nachdem die deutschen Tischfußballsportler in den vergangenen Jahren etwas zurückhaltend waren beim Einsammeln von Medaillen auf dem ranghöchsten Garlando-Turnier, war die Verwunderung über die tollen Erfolge bei den Nationalteams und in den Einzelwettbewerben groß.

Gesteigert wurde dies jedoch nochmals in den Doppeldisziplinen am Samstag. Lilly Andres, Kapitänin des Damenteams, zog an der Seite von Ekaterina Atanasova in das Damen-Finale ein und erhielt als Belohnung Silber. Noch besser machten es Yannic Hartmann und Paul Sochiera. Mit zwei Fünfsatzkrimis in Folge holten sie sich im Junioren-Doppel ihr erstes Gold bei einem World Series Turnier.

Zum herausragenden Akteur des Wochenendes avancierte Detlef Freitag, der im Senioren-Doppel gemeinsam mit Heinz Kießling gewann. Damit schaffte er nach den Siegen mit dem Nationalteam und seinem Einzel-Triumph das sehr seltene Triple.

Für das I-Tüpfelchen sorgten Ingo Aufderheide und Ruben Heinrich. Nach zwei nervenaufreibenden Verlängerungen im Halbfinale und im Finale sicherten sie sich Gold beim Höhepunkt des Tages, dem Offenen Doppel.

Wir gratulieren unseren überaus erfolgreichen Sportlern sehr herzlich zu diesen herausragenden Erfolgen und hoffen, dass der positive Trend Richtung World Cup 2017 in Hamburg anhält. Weiter geht es mit dem nächsten World Series Turnier vom 15. - 18. September im saarländischen St. Wendel auf Leonhart.
Garlando WS 2016 OD 580