Banner

Am vergangenen Wochenende fanden im Saarland die alljährlichen Deutsch-Französischen Tischfussball Tage statt. Insgesamt kamen etwa 120 Tischfussballer aus Deutschland, Frankreich, Luxembourg und Belgien, um die Sieger am Bonzini in den vier Kategorien auszuspielen.

Im beschaulichen Steinbach spielten sich im Offenen Doppel Patrick Glocker und Patrick Didion auf den starken zweiten Platz und mussten sich nur den Topsielern Yannick Correia (LUX) und Sebastien Meckes (FRA) geschlagen geben. Den dritten Platz sicherten sich Alexander Di Bello und Felix Droese.
Erfolgreichster Deutscher Spieler bei den Herren war unser Jungtalent und Nationalspieler Felix Droese, der sich auch im Offenen Einzel aufs Treppchen spielte. Er erkämpfte sich den zweiten Platz vor Giuliano Bentivoglio (BEL), hinter Sebastien Meckes (FRA).

Im Damendoppel spielte sich unsere Nationalspielerin Katja Dwenger an der Seite von Jennifer Fuchs an die Spitze. Vanessa Heisel und Jennifer Veith erkämpften sich den zweiten Platz und auf dem dritten Platz landeten Maura Porrmann und Jessica Bechtel.
Maura setzt erneut ein Ausrufezeichen mit ihrer anhaltenden starken Leistung im Einzel. Sie erkämpfte sich souverän Gold, vor Elke Heinz-Thiry und Susanne Holocher.

Gold im Senioren Doppel konnten sich die Saarländischen Brüder Claus und Josef Cornelius vor Frank Murer und Matthias Töller sichern. Bronze ging an Hans Büttner und Bert Schükerk.
Claus Cornelius setzte sich auch im Senioren Einzel an die Spitze und gewann das Finale gegen Rene Kurtz. Platz Drei sicherte sich Frank Georg.

Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten und vielen Dank an den OTC Ottweiler für die Ausrichtung des Events.