Banner

Am vergangenen Wochenende fanden in ganz Deutschland verteilt Challenger statt.
In der KickerBox in Bamberg spielten sich im Offenen Doppel Wilhelm Wiedmeier und Christian Müller an die Spitze, gefolgt von Christian Heber mit Florian Maqua. Auf dem dritten Platz landete unsere Nationalspielerin Josefine Heber an der Seite von Thomas Artinger.  Mit 48 Teilnehmern war dies ein sehr gut besuchtes Challenger in Bayern, weiter so!

Berlin richtete ein Damen und Senioren Challenger aus, bei dem insgesamt 22 Tischfußballer um die begehrten Ranglistenpunkte spielten.
Mona Brandt dominierte hierbei im Damenfeld und sicherte sich den ersten Platz sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Partnerin Marlen Weise.
Im Doppel belegten Sarah Agaoglu und Antje Roth den Silberrang, Bronze holten sich Juliane Staffehl und Stephanie Schulnick.
Silber im Einzel ging ebenfalls an Sarah Agaoglu und auf den dritten Platz kämpfte sich Alea Probst.
Bei den Senioren konnte Daniel Frank die ersten Plätze für sich behaupten.
Im Doppel gewann er mit Frank Spieß, vor Thomas Kühn mit Jürgen Schenkemeyer und Martin Biener mit Klaus Dürfahrt.
Das Einzel gewann er vor Klaus Dürfahrt und Frank Spieß.

In Neuwied spielten 20 Offene Doppel und 3 Senioren Doppel um den Sieg.
Daniel Sorger und Jan-Michael Nikenich konnten hier den 1. Platz belegen. Silber ging an Torsten Grünkorn und Jürgen Neukirchen, Spiel um Platz drei gewannen Sebastian Schuster und Marika Heim.
In der Seniorenkategorie spielten sich Rolf Klose und Uwe Plaspohl an die Spitze. Herman Josef Rix gewann mit Manfred Blaskowitz Silber und auf Rang drei landeten Jörg und Alexandra Luven.
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die fleißigen Ausrichter!
 
Wir blicken nun gespannt auf das kommende Wochenende, wo in Haltern am See ein ITSF Pro Turnier steigt, bei dem es um tolle WM-Startplätze in den Kategorien Damen, Herren, Junioren und Senioren geht! Außerdem kann man in Mainz beim Offenen Doppel weiter fleißig Punkte für die Rangliste sammeln.