Banner

Am vergangenen Wochenende wurden wieder zahlreiche Challenger Turniere ausgerichtet.
In St. Leon-Rot kamen 29 Doppel zusammen, die im Offenen und Senioren Bereich antraten.
Siegreich waren hier im offenen Feld Jens Schnürle und Bastian Meister, die das Finale gegen Dennis Moos und Peter Groß gewonnen haben. Dritte wurden Tommy Pfeiffer und Mark Helfrich.
Im Senioren Doppel siegten Bernd Schieszl und Joachim Bante vor Thomas Eichhorn und Uwe Hangebrauck. Bronze ging hier an Reiner Brauch und Josef Londero.

In Wiesbaden spielten 12 Offene Doppel um die Platzierungen. Gold ging an Björn Seewald und Stefan Jährling. Sie setzten sich im Finale gegen Lars Schwolow und Tobias Pohlmann durch. Platz Drei sicherten sich Ingo Trabert und Janik Müller Trabert.

Den ersten Platz in Görlitz belegten Konrad Pfützner und Björn Lück. Platz Zwei ging an Bill Pottharst und Erik Geyler, Platz Drei an Christian Hubatsch und Manuel Mauky.

Lengede lockte 97 Sportler in den Kategorien Offenes, Damen und Senioren Doppel an.
Nico Wohlgemuth konnte mit seinem Vater Jens den ersten Platz erspielen. Die beiden gewannen das Finale gegen Nathalie Saltz und Minyoung Bai. Bronze ging hier an Hagen Dittmar und Nick Friedrichs.
Bei den Damen siegten Thuy-Van Truong und Susanne Nowack, vor Nathalie Saltz und Hanna Niemeyer sowie den Drittplatzierten Kathrin Michaelis und Antje Roth. Die Senioren Kategorie brachte Uwe Plaspohl und Rolf Klose als Sieger hervor. Platz Zwei ging an Uwe Gebhardt und Frank Höcker, Rang Drei sichersten sich Matthias Braun und Sven Mindermann.

Abschließend spielten am Sonntag in Malschenberg 9 Tischfußballer um die Punkte im Offenen Einzel mit. Hier siegte Max Rumford im Finale gegen Dominik Elsässer. Dritter wurde Adrian Brustein.

Wir danken allen ausrichtenden Vereinen für die Organisation und Durchführung der Challenger und gratulieren allen Platzierten!