Tischfußball

Herausforderung

Tischfußball fesselt

 Sobald man einmal zum Spiel herausgefordert wurde, zum ersten Mal am Kickertisch stand, ist es passiert. Vielleicht auf Grund der vielen schnellen Erfolgserlebnisse während des Spiels oder der sich bietenden Gelegenheit, mal richtig aus sich raus zu gehen und den Alltag abzuschalten.

Mit einem gewissen Maß an Koordinationsgefühl, Geschick und Konzentrationsfähigkeit beherrscht man das Spiel schneller als gedacht und spätestens dann wird es schwer, sich nur mit einer Partie Tischfußball zufrieden zu geben.

Die Möglichkeit zum Kickern bietet sich in vielen Jugendclubs, Schulen, Universitäten, Unternehmen, Cafés und Bars in Ihrer Umgebung. Somit steht Tischfußball wirklich jedem offen.
Zusammen mit Freunden kann Kickern eine spannende Abwechslung sein, gemeinsam Abende zu feiern. Endlich mal nicht nur mit dem Bier vor der Nase auf dem Barhocker festwachsen!

Beim Tischfußballspielen trifft man immer auf andere interessante Menschen. Und fast nirgendwo kann man die Emotionen der Mitspieler intensiver erleben. Falls der Wunsch besteht, bieten sich vor und nach dem Spiel immer gute Gelegenheiten, sich kennen zu lernen. Und das Beste: Tischfußball ist ein absolut erschwinglicher Sport.

 Aber nicht nur in der Freizeit lohnt es sich zu Kickern!
Stellen Sie sich vor: Sie haben einen anstrengenden Job. Lange Konferenzen, Stress und Hektik bestimmen Ihren Tag. Irgendwo in der Firma steht ein Kickertisch. Sie haben 5 Minuten Zeit. Ihnen gegenüber steht ein Kollege. Sie kickern.
5 Minuten abschalten, den Kopf frei bekommen und sich anschließend ein bisschen relaxter an den Schreibtisch begeben. Das wirkt Wunder!
Außerdem kann man auf diese sportliche Weise seine Kollegen auf eine besondere Art und Weise besser kennen lernen. Wenn sich zwei und zwei gegenüber stehen, trainiert man noch zusätzlich den Teamgeist und bringt durch Intelligenz noch etwas Taktik in das Spiel hinein. Wichtig vor allem ist jedoch, den Spaß nicht zu vergessen.