Banner

Thomas Przesdzink, Vorsitzender des Bayerischen Tischfußballverbandes (BTFV e.V.), sicherte sich beim ITSF Pro-Turnier auf Leonhart in Passau am vergangenen Wochenende den Sieg im Herren-Einzel vor seinen Verbandskollegen Bernd Bauer und Christian Krautloher.
Im Herren Doppel siegten die Tschechen Kovarik / Prazak vor Maras Cengiz und Hubert Weyer.

Beim Weltranglistenturnier in Bukarest auf Bonzini sichert sich Nationalspieler Chary Frießem den dritten Platz im Herren-Einzel. Herzlichen Glückwunsch.
Ottweiler. Bereits zum dritten Mal organisiert der Ottweiler Tischfußball-Club (OTC) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tischfußballbund (DTFB) und dem Saarländischen Tischfußballverband (STFV) die Deutsch-Französischen Tischfußball-Tage, in deren Rahmen mit den German TECBALL Open erneut ein Turnier der Spitzenklasse stattfinden wird.

Der amtierende Weltmeister und Weltranglistenerste Frederic Collignon aus Belgien ist der Titelverteidiger des Ottweiler Turniers im Einzel und im Doppel.

Vom 1. bis 4. Mai wartet auf die Deutsche Nationalmannschaft eine große Herausforderung. Beim WCS-Turnier auf Bonzini in Paris gilt es, den guten 4. Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen bzw. zu verbessern. Mit Ausnahme von Frank Brauns, der aus privaten Gründen nicht mit nach Paris kann, standen den Teamverantwortlichen für die Nominierung alle Wunschkandidaten zur Verfügung.
Erstmals findet in Bayern ein Tischfußball-Weltranglistenturnier statt. Das ITSF Pro-Turnier wird am kommenden Wochenende vom Bayerischen Landesverband BTFV in Passau ausgerichtet. Gespielt wird auf den Leo Pro Tischen der DTFB-Partnerfirma Leonhart. Detaillierte Informationen zu der Veranstaltung sind im Terminkalender zu finden.

Der DTFB bedankt sich beim BTFV für die Ausrichtung dieses Events und wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg im Kampf um die Weltranglistenpunkte.
Am kommenden Wochenende tagen der geschäftsführende Vorstand des DTFB und die Präsidenten der Mitgliedsverbände im Hessischen Limburg. Ziel der Veranstaltung ist, gemeinsam den Weg abzustimmen, auf dem die positive Entwicklung des Tischfußballsports in Deutschland fortgesetzt werden kann.
Holger Heitmann aus Leipzig verstärkt das DTFB-Funktionsteam ab sofort in der Rolle als Referent Neue Bundesländer.
Die rasante Entwicklung unseres Sports in den alten Bundesländern, wo mit Ausnahme von Schleswig-Holstein mittlerweile überall Landesverbände installiert bzw. in der Gründungsphase sind, soll unter seiner Leitung auf die neuen Bundesländer übertragen werden.
Der DTFB-Vorstand, der dieses Thema neben der Jugendarbeit weit oben auf der Prioritätenliste angesiedelt hat, wünscht Holger Heitmann für diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe viel Erfolg.
Beim Weltranglistenturnier am vergangenen Wochenende im Niederländischen Berlicum auf Leonhart feierte die Deutsche Nachwuchshoffnung Torben Merz vom TFVH seinen ersten Sieg in einem Junioren-Einzel. Im Herren-Einzel siegte bei dieser Veranstaltung Deutschlands Spitzenspieler Jamal Allalou (TFVH) vor Ronnie Falk (TFLW) und Nationalmannschaftskollege Robin Hanke (RPTFV). Im Damen-Einzel landete Petra Andres vom Berliner Verband TFVB auf dem zweiten Rang. Das gleiche Ergebnis erzielten Hanke/Falk im Herren Doppel. Gratulation zu diesen hervorragenden Leistungen!
Am kommenden Wochenende richtet der junge Hamburger Tischfußballverband TFVHH erstmals ein DTFB-Ranglistenturnier aus. Details zur Veranstaltung sind im Terminkalender zu finden. Wir wünschen dem TFVHH eine schöne Veranstaltung und allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.
Nach den ersten 5 Vorrundenspielen führt Wild Card Wiesbaden die Bundesligagruppe 1 verlustpunktfrei an. Knapp dahinter liegen die beiden Hannoveraner Teams (Titelverteidiger KGB und Lokomotive) gefolgt vom Bayerischen Meister DFST Passau. In der Gruppe 2 teilen sich Olympic Oldenburg und der 1. Kicker Klub Schorndorf den Spitzenplatz gefolgt von den Devils aus Oldenburg und Rekordmeister Braddock Burbach.
Der DTFB bedankt sich bei allen Erstligisten für eine angenehme und sportlich faire Atmosphäre und den beiden Tischpartnern, Leonhart und Tecball, für die großzügige Unterstützung des Deutschen Mannschaftssports. Ein herzliches Dankeschön geht an den TFC Theley, der seit 38 Jahren eine feste Größe im Deutschen Tischfußballsport ist, für die Gastfreundschaft während des gesamten Wochenendes.
Der Deutsche Mannschaftsmeister 2008 wird Anfang Oktober in der Universal Hall in Berlin gekürt.