Banner

Der KABEL1-Beitrag aus "Abenteuer Leben" ist in elektronischer Form zu finden unter folgendem Link (hier klicken).
kabel1.jpgAm Freitag den 14.12.2007 zeigt das Magazin Abenteuer Leben um 17.15 Uhr eine Reportage über Tischfussball. Das Kabel 1 Team hat Tim Ludwig, den Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft, zur Deutschen Tischfussballmeisterschaft 2007 in Hannover begleitet. Außerdem zeigt Abenteuer Leben den amtierenden Bayerischen Tischfussballmeister Thomas Przesdzink, der zusammen mit der Firma Leonhart an der Entwicklung eines speziellen Tischfussballgerätes arbeitet. Mit diesem Kicker soll es einem Tischfussballspieler möglich sein, vom Elfmeterpunkt aus die kleine Kunststoffkugel in einem Fussballtor zu versenken.

Jeder, der ein paar Eindrücke von der Deutschen Tischfussballmeisterschaft bekommen möchte und neugierig darauf ist, ob das mit dem Elfmeter vom Kicker aus geklappt hat, sollte am Freitag seinen Fernseher einschalten.
Weltrangliste 2007

Deutschland hat sich die Nationenwertung des Jahres 2007 vor Belgien, Österreich und der USA gesichert.
Damit löst der Deutsche Tischfußballsport die jahrelang dominierenden Belgier ab. Der Sportwart des DTFB, Josef Cornelius, nahm die Auszeichnung des Weltverbands für diesen großartigen Erfolg in Empfang.

Leonhart Die Firma Leonhart, einer der beiden offiziellen Tischpartner des DTFB, überreichte dem Bundesleistungszentrum (BLZ) in Hannover anlässlich der Deutschen Meisterschaften einen neuen Leo tournament.
Damit ist das BLZ mit allen offiziellen ITSF- und DTFB-Tischen ausgestattet.

Der DTFB bedankt sich bei der Familie Fiedler für dieses großzügige Geschenk sehr herzlich. Weitere Infos zu der Tischübergabe gibt es auf der Seite des BLZ unter diesem Link .
Deutsche Meisterschaft 2007.jpgDie beiden Einzelchampions waren auch im Doppelwettbewerb nicht zu stoppen.

Natalie Jacob wurde an der Seite von Sabine Steinlechner ihrer Favoritenrolle bei den Damen gerecht. Die Berlinerinnen Petra "Lilly" Andres und Chandra Otto sicherten sich den Vizetitel vor Jennifer Jäger und Marina Ellßel aus Niedersachsen.

An der Seite von Muhamet Ertürk ließ Björn Brose im Herren-Doppel nichts anbrennen und sicherte auch diesen Titel für den neuen Hamburger Verband. Finalgegner waren Andreas Werner und Heinz Kießling aus Bayern, die Titelverteidiger Christian Heise mit Partner Kay Dzikonski von NTFV auf Platz drei verwiesen.

Der DTFB gratuliert herzlich zu diesen Erfolgen und bedankt sich bei seinen Tischpartnern Leonhart und Tecball, den vielen fleißigen Helfern, allen Medienvertretern und natürlich unseren Deutschen Spitzensportlern, die für einen würdigen Abschluss des Tischfußballjahres 2007 gesorgt haben.
Björn Brose aus Hamburg (TFVHH) ist der neue Deutsche Meister im Einzel. Im Finale siegte er auf dem Leonhart tournament gegen Uli Stöpel, der für Rheinland-Pfalz (RPTFV) startet. Nationalspieler Chris Marks, ebenfalls RPTFV, sicherte sich den 3. Platz.

Im Damenfinale, das auf dem Tecball tournament ausgetragen wurde, siegte Natalie Jacob aus Baden-Württemberg gegen die Bayerische Spitzenspielerin Sabine Steinlechner (BTFV). Den dritten Platz belegte Petra Andres vom TFVB aus Berlin.

Mit ihren Siegen haben sich die neuen Titelträger Natalie Jacob und Björn Brose für die Weltmeisterschaft 2008 qualifiziert, wo sie den Dt. Tischfußballsport vertreten werden.

Der DTFB gratuliert allen erfolgreichen Sportlern.
Die Meldungen der Verbände über die Teilnehmer an der Deutschen Tischfußballmeisterschaft 2007 in Hannover liegen komplett vor. Eine Übersicht über alle qualifizierten und gemeldeten Teilnehmer gibt es hier .
dannys_kickerparadies_turnierraum.jpgVom Tischfußballverband Berlin wurde der Spielort Danny's Kickerparadies für die DTFB-seitige Anerkennung als Landesleistungszentrum vorgeschlagen. Vor Ort sind acht Tische vorhanden, die alle für die Landeswettbewerbe zugelassen sind, darunter fünf ITSF-Tische. An diesen können Spieler des Verbandes an vier Tagen in der Woche für eine abendliche Pauschale trainieren. Zusätzlich besteht für den Tischfußballverband Berlin die Möglichkeit, monatlich exklusiv einen Trainingstag für die Förderung seiner Leistungsträger einzurichten.

Unter diesen Gegebenheiten fiel die vom DTFB-Vorstand abgestimmte Entscheidung zur Anerkennung von Danny's Kickerparadies in Berlin als erstes Landesleistungszentrum. Damit trägt der Spielort ab sofort den Titel "Tischfußball-Landesleitunszentrum Berlin Mitte" und reiht sich neben das DTFB-Bundesleistungszentrum in Hannover.
In drei Bundesländern standen noch die Landesmeisterschaften 2007 aus, die in die DTFB-Rangliste einfließen. Die Entscheidungen in Rheinland-Pfalz, Hamburg und dem Saarland sind gefallen und damit stehen alle Qualifizierten für die Deutsche Meisterschaft 2007 fest.

Der DTFB-Vorstand hat auf die ständig wachsenden Aufgaben zur Organisation unseres sich mehr und mehr verbreitenden Sports reagiert und zwei neue Funktionsbereiche geschaffen.

FrauensportJana Dänekas aus Niedersachsen wird das Amt des Frauenwarts ab sofort begleiten. Ihr Ziel ist es, die Frauen in unserem heute noch männerlastigen Sport verstärkt zu fördern.

Henning Ramcke aus Hamburg wird Referent für den Hochschulsport. Sein Ziel ist es, die schon im Hamburger Hochschulsport erzielten Erfolge mit der Integration der Sportart Tischfußball sukzessive auf ganz Deutschland zu übertragen.

Der DTFB wünscht seinen beiden neuen Funktionsträgern viel Glück und Erfolg bei diesen anspruchsvollen Aufgaben.