Banner

Tim Ludwig, aktuelle Nummer 5 der Weltrangliste, spielte sich am vergangenen Wochenende beim ITSF-Masters in der Slowakei im Einzel auf den 2. Platz. Im Doppel reichte es an der Seite von Pavol Kovacik zu Platz 4.
Charly Frießem belegte im Einzel den guten 17. Platz. Herzlichen Glückwunsch.
Beim ersten ITSF-Turnier in Indien, das vom 16.-18. November stattfindet, wird Deutschland bestmöglich vertreten sein.
Die amtierenden Deutschen Doppelmeister, Ruben Heinrich und Christian Heise, nehmen die Einladung des Indischen Verbands an. Begleitet werden sie von Nationalspielerin Petra Andres. Wir wünschen viel Erfolg in Asien.
Beim 1. DTFB-Challenger in Bayern, bei dem gleichzeitig die Premiere des neuen Leo tournament im offiziellen Wettkampfbetrieb gefeiert wurde, sicherten sich Thomas Przesdzink und Bernhard Bauer den Sieg im Doppel.

Sven und MarcDie beiden herausragenden Deutschen Schiedsrichter, Sven Griebert und Marc Schäbler, wurden von der ITSF als Unparteiische für die Weltmeisterschaft 2007 nominiert.
Sven Griebert und Marc Schäbler, beide aus Hessen, machten schon beim World Cup 2006 und der Weltmeisterschaft 2006 mit souveränen Leistungen auf sich aufmerksam.
 
Der DTFB gratuliert seinen beiden Topschiedsrichtern und wünscht Ihnen bei der WM Ende Oktober in Italien viel Erfolg und stets das richtige Fingerspitzengefühl.
Vom 16. - 18. November findet im Indischen Chandigarh erstmals ein ITSF Masters Turnier statt. Für  jeweils 3 Herren, 3 Damen und 2 Offizielle der anderen ITSF-Mitgliedsnationen stellt der Indische Verband ein kostenloses Paket aus Übernachtungen, Verpflegung, den Transport vor Ort und Besichtigungen zur Verfügung.
Interessenten wenden sich bitte an den DTFB.
Ab 1. August übernimmt Thorsten Tillack aus Berlin die Funktion des DTFB-Webmaster.
Wir begrüßen Thorsten Tillack sehr herzlich in unserem Funktionsteam und freuen uns auf neue interessante Features für den Internetauftritt des DTFB.
Das vom Rheinland-Pfälzischen Verband RPTFV geplante Challengerturnier zur Dt. Tischfußballrangliste wird aus organisatorischen Gründen vom 18. August auf den 3. November verschoben.
Die Erfolge der Deutschen Spitzensportler in der Schweiz und in Österreich haben es möglich gemacht:
Deutschland ist auf Platz 1 der Weltrangliste (Nationenwertung). Eine detaillierte Übersicht gibt es unter diesem Link.

NATIONS' RANKINGS
2007

1   
- Germany
12042 pts   
2   
- Belgium
12028 pts   
3   
- Austria
11070 pts   

Beim prestigeträchtigen World Championship Series Turnier auf Garlando in Österreich stellte Tim Ludwig eindrucksvoll unter Beweis, dass er zurecht in der Top 10 der Weltrangliste zu finden ist. Unter den mehr als 300 Teilnehmern im Herren-Einzel belegte er einen hervorragenden 4. Platz hinter den Topfavoriten Collignon (BE), Pappas (USA) und Atha (GB). Im Herren-Doppel überzeugten Ruben Heinrich und Ingo Aufderheide mit einem sehr guten 7. Platz in diesem außergewöhnlich starken Teilnehmerfeld. Gratulation zu diesen tollen Leistungen.

Nach dem Sieg in der Vorwoche in der Schweiz waren alle Augen auf das Nationalteam gerichtet. Nach einem klaren Sieg im Achtelfinale ging es im Viertelfinale gegen das junge Slowakische Team nach einem Unentschieden in den regulären Partien in die Verlängerung. In diesem Entscheidungsspiel hatten die Slowaken leider die besseren Nerven. Damit war der 5. Platz für unser Team am Ende dieser sehr erfolgreichen Woche besiegelt. Die nächste Station für das Team ist Ende September Las Vegas (USA).
Der Vizepräsident des DTFB, Peter Müller, legt sein Amt mit sofortiger Wirkung aus persönlichen Gründen nieder.
Der DTFB-Vorstand bedankt sich sehr herzlich bei Peter Müller für sein vorbildliches Wirken in diesem für unseren Sport so wertvollen Ehrenamt und wünscht Ihm viel Glück und Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg.
Vielen Dank, Peter Müller!