Banner

Sven und MarcDie beiden herausragenden Deutschen Schiedsrichter, Sven Griebert und Marc Schäbler, wurden von der ITSF als Unparteiische für die Weltmeisterschaft 2007 nominiert.
Sven Griebert und Marc Schäbler, beide aus Hessen, machten schon beim World Cup 2006 und der Weltmeisterschaft 2006 mit souveränen Leistungen auf sich aufmerksam.
 
Der DTFB gratuliert seinen beiden Topschiedsrichtern und wünscht Ihnen bei der WM Ende Oktober in Italien viel Erfolg und stets das richtige Fingerspitzengefühl.
Vom 16. - 18. November findet im Indischen Chandigarh erstmals ein ITSF Masters Turnier statt. Für  jeweils 3 Herren, 3 Damen und 2 Offizielle der anderen ITSF-Mitgliedsnationen stellt der Indische Verband ein kostenloses Paket aus Übernachtungen, Verpflegung, den Transport vor Ort und Besichtigungen zur Verfügung.
Interessenten wenden sich bitte an den DTFB.
Ab 1. August übernimmt Thorsten Tillack aus Berlin die Funktion des DTFB-Webmaster.
Wir begrüßen Thorsten Tillack sehr herzlich in unserem Funktionsteam und freuen uns auf neue interessante Features für den Internetauftritt des DTFB.
Das vom Rheinland-Pfälzischen Verband RPTFV geplante Challengerturnier zur Dt. Tischfußballrangliste wird aus organisatorischen Gründen vom 18. August auf den 3. November verschoben.
Die Erfolge der Deutschen Spitzensportler in der Schweiz und in Österreich haben es möglich gemacht:
Deutschland ist auf Platz 1 der Weltrangliste (Nationenwertung). Eine detaillierte Übersicht gibt es unter diesem Link.

NATIONS' RANKINGS
2007

1   
- Germany
12042 pts   
2   
- Belgium
12028 pts   
3   
- Austria
11070 pts   

Beim prestigeträchtigen World Championship Series Turnier auf Garlando in Österreich stellte Tim Ludwig eindrucksvoll unter Beweis, dass er zurecht in der Top 10 der Weltrangliste zu finden ist. Unter den mehr als 300 Teilnehmern im Herren-Einzel belegte er einen hervorragenden 4. Platz hinter den Topfavoriten Collignon (BE), Pappas (USA) und Atha (GB). Im Herren-Doppel überzeugten Ruben Heinrich und Ingo Aufderheide mit einem sehr guten 7. Platz in diesem außergewöhnlich starken Teilnehmerfeld. Gratulation zu diesen tollen Leistungen.

Nach dem Sieg in der Vorwoche in der Schweiz waren alle Augen auf das Nationalteam gerichtet. Nach einem klaren Sieg im Achtelfinale ging es im Viertelfinale gegen das junge Slowakische Team nach einem Unentschieden in den regulären Partien in die Verlängerung. In diesem Entscheidungsspiel hatten die Slowaken leider die besseren Nerven. Damit war der 5. Platz für unser Team am Ende dieser sehr erfolgreichen Woche besiegelt. Die nächste Station für das Team ist Ende September Las Vegas (USA).
Der Vizepräsident des DTFB, Peter Müller, legt sein Amt mit sofortiger Wirkung aus persönlichen Gründen nieder.
Der DTFB-Vorstand bedankt sich sehr herzlich bei Peter Müller für sein vorbildliches Wirken in diesem für unseren Sport so wertvollen Ehrenamt und wünscht Ihm viel Glück und Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg.
Vielen Dank, Peter Müller!
Der Bann ist gebrochen!
Beim World Series Turnier in der Schweiz feierte das Deutsche Nationalteam nach herausragenden Leistungen seinen ersten Triumph in der Geschichte der ITSF World Tour.
Herzlichen Glückwunsch. Wir sind stolz auf Euch!

Nach dem knapp verpassten Turniererfolg in Belgien war schon vor Beginn zu spüren, wie heiß das gesamte Team auf einen Sieg ist. In der neuen Ausrüstung von Hauptsponsor Tecball sollte der Knoten platzen und die Goldmedaillen an das Deutsche Team verteilt werden.

Im Viertelfinale kam es gleich knüppeldick. Die Niederlande, gegen die wir in Paris im Mai denkbar knapp im Spiel um Platz drei das Nachsehen hatten, wartete.
{multithumb thumb_height=65}
Tessa Otten-Kerkhoff, Petra (Lilly) AndresRuben Heinrich, Petra 
Laszlo Teke und Wolfgang Reszler, Frank Brauns uns Tim LudwigJamal Allalou, Frank 
Ruben Heinrich und Ingo AufderheideVorne: Ruben Heinrich, Hinten: Petra 
Deutsche Nationalmannschaft: hintere Reihe v.li.n.re. Jamal Allalou, Frank Brauns, Petra Andres, Tim Ludwig, Charly Freißem, vorne von li n.re. Chris Marks, Ruben Heinrich und Ingo Aufderheide{mosimage}

Für das WCS-Turnier auf Garlando, das vom 18. - 22. Juli in Tulln bei Wien ausgetragen wird, ist der Kader benannt.
Details gibt es unter diesem Link.
Der Deutsche Mannschaftsmeister wird im kommenden Jahr in der Hauptstadt gekürt. In Berlin findet das Bundesligafinale 2008 statt. Das Finalwochenende der 2. Bundesliga geht im Hessischen Staufenberg über die Bühne.