Banner

Die Virtual Kicker League (VKL, www.virtual-kicker.de) und der Deutsche Tischfussball Bund planen gemeinsame Schritte bei der Förderung des Tischfussballsports in Deutschland und verknüpfen den realen mit dem virtuellen Kickertisch im Internet. Ziel ist die weitere Verbreitung des Online-Tischfussballs und die Verbesserung mit Hilfe eventuell neuer Programm-Features. So wird der offizielle Ansprechpartner für den Tischfussball-Sport in Deutschland, in dem knapp 10.000 aktive Spieler registriert sind, zukünftig in beratender Funktion zu Seite stehen, um auch den Spielern am "Virtual Kicker" eine noch größere Spieltiefe zu bieten.

Von der ambitionierten und bislang einzigartigen Partnerschaft versprechen sich beide Organisationen eine weitere Plattform, Tischfussball am Computer und in der Praxis miteinander zu verbinden. "Von den Erfahrungen des realen Tischfussballs zu profitieren, ermöglicht uns die Chance auch die virtuelle Variante in der Spielgestaltung zu verbessern.", so Prof. Dr. Tobias Kollmann von der Universität Duisburg-Essen, dem Initiator der Virtual Kicker League. DTFB-Präsident Klaus Gottesleben fügt hinzu:"Wir freuen uns, durch die Partnerschaft mit Virtual Kicker den Spaß an unserer boomenden Sportart nun auch online erlebbar werden zu lassen und den Reiz dieses dynamischen Spiels möglichst authentisch mitgestalten zu können."

Die Firma Oberberg-Online Informationssysteme GmbH unterstützt die Virtual Kicker League in allen technischen Belangen und Weiterentwicklungen. „Wir werden den Aufwand nicht scheuen, um den hohen technischen Standard des Spiels, welcher in Deutschland einzigartig ist, zu halten und sogar noch zu erhöhen. Denn das ist das Mindeste, was wir unserer treuen Community schuldig sind.“, betont Onlinegame-Designer Benjamin Braun von Oberberg-Online.
Logo-DTFL-Gauselmann 240Die Ausschreibungen der 1. und 2. Bundesliga sowie der beiden Damen-Bundesligen sind auf der DTFL-Seite veröffentlicht.

Zusätzlich wurden auch alle Vorrundenbegegnungen gelost und können dort eingesehen werden.

Starten wird die Bundesligasaison am 9. und 10. März in der Stadthalle in Staufenberg.

Wir freuen uns auf eine spannende Bundesligasaison 2013.
newsheader_0001Am 17. und 18. August ermitteln die 24 besten Tischfußballmannschaften Deutschlands unter dem Dach der Deutschen Tischfußball-Liga (DTFL) den nationalen Mannschaftsmeister 2013.

Im Maritim Hotel in Bonn wird die Luft vor Spannung, Nervenkitzel und Emotionen knistern. Auf großen Flachbildschirmen in der Gauselmann-Arena können alle Freunde des gepflegten Balles die Trendsportart Tischfußball miterleben.

In der stärksten Liga der Welt kann sich das Publikum neben den Deutschen Spitzenathleten auf viele internationale Stars freuen. Neben dem mit mehreren Nationalspielern gespickten Titelverteidiger aus Hannover gehören die Teams aus München, Oldenburg, Köln und Berlin zu den Favoriten.

In der parallel mit ebenfalls 24 Vereinen spielenden 2. Bundesliga gibt es eine Vielzahl von Teams, die sich Hoffnung auf einen der drei Aufstiegsplätze machen dürfen.

Gespielt wird auf Sportgeräten der Tischpartner Bonzini, Leonhart, Lettner und Ullrich - die Gauselmann Gruppe tritt als Hauptsponsor der DTFL auf.

Hochklassiger Spitzensport bei der 36. Dt. Tischfußball-Mannschaftsmeisterschaft im Maritim Hotel, Godesberger Allee, 53175 Bonn vom 17. bis 18.08.2013.
LEO Logo-Rangliste RGB kDie Ranglistensaison 2013 endet am 31. Oktober. Rund 80 Turnierveranstaltungen (Challenger und ITSF-Turniere in Deutschland) wurden zur Ermittlung der Ranglisten gewertet.

Insgesamt haben 1.707 Mitglieder des DTFB an den Ranglistenturnieren teilgenommen. Hinzu kommen noch viele Spieler, die im Rahmen der Challenger als Nichtmitglieder Turnierluft schnuppern durften.

Damit ist die Challenger-Turnierserie des DTFB auch in diesem Jahr wieder signifikant gewachsen und hat sich im 6. Jahr des Bestehens nach der World Tour des ITSF als zweitgrößte Turnierserie im weltweiten Tischfußballsport etabliert. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Landesverbänden und ihren Vereinen, die für die Ausrichtungen zuständig sind, sowie unseren Tischpartnern Bonzini, Leonhart, Lettner und Ullrich, ohne deren Engagement dieser große Erfolg nicht möglich wäre.

Bei den Herren hat sich Yannik Hansen den 1. Ranglistenplatz vor seinem Standard-Doppelpartner Longlong Krutwig und Semin Mensah erspielt. Bei den Damen hat sich Sandra Ranff durch ihre überragenden Ergebnisse beim Leo-WCS die Spitzenposition gesichert. Jeannine Rohrberg und Stefanie Schmid folgen ihr.

Die Senioren-Rangliste führt Hayman Azab vor Martin Landwehr und Axel Jager an. Und Marvin Velaso steht bei den Junioren vor Steffen Zipfel und Nico Wohlgemuth an der Spitze. Die detaillierten Stände sind im Bereich Ranglisten zu finden.

Die Bestplatzierten der offiziellen Deutschen Tischfußball-Rangliste werden unterstützt von der Firma Leonhart mit Reisekostenzuschüssen für die Deutsche Meisterschaft. Voraussetzung ist die DM-Teilnahme. Die Auszahlung erfolgt im Rahmen der DM. Details zu dem Ranglistenbonus sind unter diesem Link zu finden.

Wir gratulieren den Ranglistenersten herzlich zu diesem erfolgreichen Turnierjahr und freuen uns auf den Abschluss der nationalen Turniersaison am 16. und 17. November bei den Deutschen Tischfußballmeisterschaften im Center Parcs Hochsauerland.
standleitungen.de
Das Team von DTFL-TV wird am Wochenende live von der Bundesliga-Vorrunde aus dem Park Hochsauerland berichten. Möglich wird das u.A. durch das Engagement der Firma Standleitungen.de, die als Veranstaltungspartner die erforderlichen Netzkapazitäten zur Verfügung stellt.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Teams von DTFL-TV und KIXX-TV für ihr Engagement sowie Standleitungen.de für die technische Unterstützung.