Banner

world_championships.gif

In Abstimmung mit dem Sportwart des DTFB ist die Meldung der Teilnehmer für die Weltmeisterschaft 2007, die vom 25. - 28. Oktober in Italien stattfindet, an den Weltverband erfolgt.

Den Deutschen Tischfußballsport werden bei diesem internationalen Saisonhöhepunkt vertreten:

Der DTFB-Kongress, an dem neben den Präsidenten der DTFB-Mitgliedsverbände die jeweiligen Sport- und Jugendwarte teilnehmen werden, wurde auf 1. und 2. September verlegt. Am Nachmittag des 2. Septembers findet als Abschluss die Mitgliederversammlung 2007 statt, bei der unter Anderem einige Vorstandsämter des DTFB neu besetzt werden.

Die Einladungen zum Kongress und der Mitgliederversammlung gehen den Landesverbänden in den kommenden Tagen zu.  
RPTFVIn Rheinland-Pfalz laufen die Vorbereitungen für den DTFB-Länderpokal im Februar 2008 schon jetzt auf Hochtouren. Der RPTFV hat seinen mit vielen nationalen Spitzenspielern gespickten Kader nominiert und auf seiner Webseite veröffentlicht. Zusätzlich konnte der RPTFV, der mit diesem Kader sicherlich zu den absoluten Topfavoriten zählen wird, die ersten beiden Sponsoren für sein Team gewinnen.

Wir sind gespannt auf die Kader der anderen Bundesländer.
partner_tecball.jpgDie Firma Tecball, Tischpartner des DTFB, hat sich die Rechte als Hauptsponsor der Deutschen Tischfußballnationalmannschaft bis Ende 2008 gesichert. Schon beim kommenden World Championship Series Turnier in der Schweiz, das Mitte Juli stattfindet, wird das Team mit dem Tecball-Logo auf der Bekleidung an den Start gehen.

Der DTFB bedankt sich bei der Firma Tecball für die Unterstützung der Deutschen Spitzensportler.
Die Eröffnungsfeier des Tischfussball Bundesleistungszentrums in Hannover entwickelte sich zu einem emotionalen und sportlichen Highlight: Über 150 Besucher, unter Ihnen sowohl Spieler, Sportler und Interessierte, aber auch Medienvertreter und Prominente warteten gespannt auf den entscheidenden Scherenschnitt.
bl_3.jpg








Bild Quelle: Fooserama

Nach der Etablierung der Tischmodelle im Seniorenbereich „sport“, „tournament“ und „professional“, die von den DTFB-Partnerfirmen Leonhart und Tecball hergestellt werden, arbeiten die zuständigen Offiziellen unter der Leitung von DTFB-Vizepräsident Peter Müller aktuell mit Hochdruck an dem Thema Jugendtisch (Modell „junior“).
junior.jpg
Dieses Tischmodell soll dafür sorgen, dass auch der Altersklasse von 6 – 13 Jahren adäquates Material zur Verfügung steht und dieser Zielgruppe der Einstieg in unseren Sport vereinfacht wird.
Grundvoraussetzungen für diesen Tisch sind neben einem familientauglichen Preis und einer Höhenverstellung vor allen Dingen die Sicherheitsbescheinigungen (TÜV, GS-Zeichen), die einen großflächigen Einsatz in allen Jugendbereichen ermöglichen.

Ende Juni soll die Enscheidung fallen, welche der interessierten Herstellerfirmen den Zuschlag vom DTFB erhält. Eine erste Präsentation des Jugendtischs ist für den DTFB-Kongress Anfang September geplant.
20070501_sportaccord.jpgErstmals in seiner noch jungen Geschichte nahm der ITSF, vertreten durch seinen Präsidenten, Farid Lounas, am SportAccord teil.

Diese Welt-Sportkonferenz, die alljährlich von den Internationalen Sportfachverbänden organisiert wird, fand Ende April in Peking statt, wo auch im kommenden Jahr die Olympischen Spiele ausgetragen werden.

Die Eindrücke und gewonnenen Erfahrungen bei diesem Event werden aktuell aufbereitet und nach Fertigstellung an den DTFB übergeben. Sollten diese Informationen Einfluss auf unsere laufenden Aktivitäten haben, werden die Landesverbände umgehend informiert.

Die ständig wachsende Zahl der zu verwaltenden DTFB-Mitglieder, die Anforderungen an das Meldewesen Richtung Weltverband, das angedachte einheitliche Passwesen sowie der wachsende Anspruch im Hinblick auf neue Funktionalitäten im Sportbereich bedingt eine moderne Verwaltungssoftware für den DTFB und die angeschlossenen Landesverbände.

Der DTFB-Vorstand hat entschieden, Izzet Beltir, Leiter der Hannover-Liga, als alleinverantwortlichem Projektleiter diese Aufgabe zu übertragen. In einem ersten Schritt werden aktuell alle Anforderungen gesammelt. Erste Details sollen beim DTFB-Kongress im September vorgestellt werden.

Der DTFB bedankt sich bei Izzet Beltir für die Übernahme dieser anspruchsvollen Tätigkeit sehr herzlich und wünscht ihm bei dem Projekt viel Erfolg.
Leonhart_tournament.jpgIn seiner Rolle als Partnerverband unterstützt der DTFB die Firma Leonhart bei Ihrem Antrag auf ITSF-Anerkennung ihrer Leo-Modellserie (professional, tournament, sport). Für diese Tischfamilie, die gemeinsam mit der Tecball-Baureihe den neuen Standard im Deutschen Tischfußballsport darstellt, geht es um den Status „ITSF recognized table“.
Sollte der Antrag vom ITSF positiv beschieden werden, werden ab der Saison 2008 auch auf den Leo-Tischen Master- und Pro-Turniere der ITSF ausgerichtet.

Der DTFB begrüßt die Initiative der Firma Leonhart sehr, da dadurch zusätzliche ITSF-Turniere auf Deutschen Soccertischen möglich werden, was unseren SpielerInnen "Heimrecht" bringt.
Tecball_professional.jpgBeim World Championship Series Turnier vom 25. bis 27. Mai in Belgien hatte das Modell „tournament“ der Tecball-Tischfamilie nach den Weltmeisterschaften 2006 eine weitere große internationale Bewährungsprobe zu bestehen. Mehr als 500 Teilnehmer aus einer Vielzahl von Ländern konnten sich ein Bild von Deutschlands bisher einzigem Tisch mit ITSF-Anerkennung machen. Und dies war zum größten Teil positiv.
Vor allen Dingen die hohe Stabilität, die neuen hochwertigen Stangen sowie die dynamische Optik sorgten für Begeisterung.

Als einzige Kinderkrankheit, die mit hoher Priorität angegangen werden muss, bleibt noch die Änderung des Tormaterials. Durch einen Materialmix wird der Effekt behoben, dass Pfosten- bzw. Torschüsse gleich klingen und für Verwirrung sorgen können. Beim Modell „sport“ gibt es dieses Problem durch den unterschiedlichen Torkasten nicht.
Zusätzlich wird an einem neuen Ball gearbeitet, der ein minimiertes Hüpfverhalten hat und gleichzeitig haltbarer ist. Wir freuen uns auf die Verbesserungen, die dafür sorgen werden, dass der weltweite Siegeszug des Tecball fortgesetzt wird.