Banner

Beim Kongress in Frankfurt unterzeichneten alle anwesenden Verbandspräsidenten ein DTFB-Strategiepapier.
Das Strategiepapier richtet sich an alle im Deutschen Tischfussballsport organisierten Vereine, Funktionäre und Sportler. Es zeigt unter der Überschrift "Ein Sport - Für Alle" den Weg und die kommenden Schritte, die die Spitzen des DTFB und der angeschlossenen Landesverbände im Sinne unseres Sports in Deutschland vereinbart haben.

Zu finden ist das DTFB-Strategiepapier (PDF) im Bereich Service oder direkt unter diesem Link.
Im Jahr 2008 wird in der 2. Bundesliga erstmals ein Team aus den neuen Ländern an den Start gehen. Die Entscheidung, dem Team um Holger Heitmann die Wild Card zukommen zu lassen, fiel einstimmig.
Mit dem neu gegründeten Hamburger Landesverband (TFVHH) steigt die Zahl der DTFB-Mitglieder auf 10!
Damit ist der organisierte Tischfußballsport in den alten Bundesländern mit Ausnahme von Schleswig-Holstein durchgängig präsent. Aber auch in Schleswig-Holstein laufen aktuell Bestrebungen, diese Lücke zu füllen.
Der DTFB begrüßt den neuen Hamburger Verband sehr herzlich und wünscht den Funktionären und Vereinen in Hamburg um den Verbandsvorsitzenden Matthias Meyer viel Erfolg für die Zukunft.
Unser Dank geht an die handelnden Personen vor Ort, die mit viel Engagement die Verbandsgründung vorbereitet haben.
Herzlich Willkommen Hamburg!
Bei der Mitgliederversammlung am 2. September wurden die vakanten Vorstandsämter durch Ergänzungswahlen komplettiert.
Dabei wurde Sven Nickel (Berlin) zum DTFB-Vizepräsident, Izzet Beltir (Niedersachsen) zum Geschäftsführer und Matthias Erlei (Rheinland-Pfalz) zum Jugendwart gewählt.
Der DTFB wünscht den neuen Vorstandsmitgliedern in Ihren jeweiligen Bereichen viel Erfolg.

Ein herzliches Dankeschön geht an die scheidenden Vorstandskollegen Christian Heise und Knuth Strecker, die in ihren jeweiligen Bereichen hervorragende Grundlagenarbeit geleistet haben.
Am 1. und 2. September findet in Frankfurt (Hessen) der DTFB-Kongress 2007 statt.
Zwei Tage lang werden sich die Entscheidungsträger im Deutschen Tischfußballsport intensiv mit der Entwicklung unserer Sportart beschäftigen. Abschluss der Veranstaltung wird am Sonntag Nachmittag die DTFB-Mitgliederversammlung 2007 sein, bei der unter anderem Ergänzungswahlen zum DTFB-Vorstand auf der Tagesordnung stehen.

Leo tournamentPremierenstimmung wird am 15. und 16. September in Bessenbach herrschen. Dann wird erstmals auf einem Tischmodell der DTFB-Partnerfirma Leonhart ein Weltranglistenturnier (ITSF Pro Series) ausgetragen. Der Hessische Tischfußballverband (TFVH) hat entschieden, sein Traditionsturnier, das viele Jahre lang auf Tornado gespielt wurde, auf dem neuen Leo tournament auszurichten.

Detaillierte Informationen zu diesem Event sind auf der Webseite des TFVH zu finden.

Wir freuen uns, durch dieses Turnier internationalen Spitzensport in Deutschland erleben zu können. Ein Dankeschön geht für die Organisation dieser Veranstaltung an den TFVH, seinen Vorsitzenden Volker Gröschl sowie das Orga-Team um Antonio Nardella, Christian Arnold und Mario Hartig.
See you in Bessenbach!

Bei den 5. offenen Meisterschaften der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi, die vom 16. bis 22. September stattfinden, werden 70.000 US-Dollar ausgespielt. Zusätzlich erhalten alle in der Weltrangliste gelisteten Spieler(innen) während dieses gesamten ITSF-Turniers (Pro Series) freie Unterkunft.

Der Deutsche Tischfußballbund trauert um Andreas Morgenstern. Der Bundesligaspieler aus dem Saarland ist am 13. August im Alter von 32 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Seine größten Erfolg feierte der ehemalige Saarlandmeister im Doppel mit seinem Verein Braddock Burbach, mit dem er sechs Mal den Dt. Mannschaftsmeistertitel erringen konnte.
Mit der Familie trauern wir um einen guten Freund und einen herausragenden Tischfußballsportler.
Der Hessische Tischfußballverband (TFVH), der jahrelang seinen Wettkampfbetrieb exklusiv auf Tornado-Tischen ausgeübt hat, hebt diese Beschränkung ab der Saison 2008 auf. Dann sind alle ITSF- und DTFB-Tische für den Ligabetrieb in Hessen zugelassen.
Der DTFB gratuliert dem TFVH zu dieser zukunftsweisenden Entscheidung.
Tim Ludwig, aktuelle Nummer 5 der Weltrangliste, spielte sich am vergangenen Wochenende beim ITSF-Masters in der Slowakei im Einzel auf den 2. Platz. Im Doppel reichte es an der Seite von Pavol Kovacik zu Platz 4.
Charly Frießem belegte im Einzel den guten 17. Platz. Herzlichen Glückwunsch.