Banner

Das für den 4. und 5. März 2017 geplante Weltranglistenturnier in Hamburg findet nicht statt.

Die Organisation dieser Veranstaltung parallel zu den Vorbereitungen für den World Cup im April würde zu viele Ressourcen binden. Der Hamburger Landesverband bemüht sich um einen Ersatztermin in der 2. Jahreshälfte. Wir bitten um Verständnis.

Das Senioren-Team des DTFB, das im April 2017 in Hamburg seinen WM-Titel verteidigen möchte, steht fest. Die Verantwortlichen um Sportdirektor Uli Stoepel und Nationalcoach Volker Gröschl haben sich für folgende 6 Spieler entschieden:

Josef Cornelius (Kapitän), Ulrich Stoepel, Heinz Kießling, Detlef Freitag, Klaus Gottesleben, Peer Nitzsche

Das Team wird in Kürze noch um einen weiteren Spieler ergänzt.

Wir gratulieren allen Aktiven zur Nominierung.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren des Senioren-Nationalteams, das Partyhaus Landsknecht (Hauptsponsor), die Fahrschule Kircher sowie Tornado Europe.

Wir wünschen Volker Gröschl und dem gesamten Team viel Erfolg bei der Operation Titelverteidigung.

Nationalmannschaftslogo 180

Das Rollstuhl-Team des DTFB, das im April 2017 in Hamburg erneut eine Medaille erspielen möchte, steht fest. Folgende Spieler werden für Deutschland starten:

Simon Fabrega (Kapitän), Michael Brandt, David Picaud, Vicente San Martin

Wir gratulieren allen Aktiven zur Nominierung.

Unterstützt werden die Rollstuhlfahrer von Volker Schwinn als Coach und Thorsten Hehl als Betreuer.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren des Rollstuhl-Nationalteams, die Firmen Leonhart (Hauptsponsor), KFZ-Technik Luh und Schwinn sowie dem Kixx in Hamburg.

Wir wünschen dem gesamten Team viel Erfolg beim World Cup 2017.

Nationalmannschaftslogo 180

Die DTFB-Tischpartner für die Saison 2017 stehen fest. Bei den Premiumpartnern ändert sich nichts. Somit stehen die bewährten Turniermodelle der Firmen Bonzini, Leonhart, Lettner, Tornado und Ullrich den Ausrichtern und Aktiven sowohl für die Bundesligaspieltage inkl. der Aufstiegsrunden als auch für den Turnierbetrieb zur Verfügung.

Neu als Basispartner sind der Vector von Kicker Klaus und der Chris Marks tournament von Automaten Hoffmann. Die Basispartnerschaft gilt nicht für die Bundesligen sondern exklusiv für den Turnierbetrieb. Damit können auf diesen beiden Tischmodellen ab sofort Challenger ausgerichtet werden.

Wir bedanken uns bei allen unseren Tischpartnern sehr herzlich für die Unterstützung beim nachhaltigen Strukturaubau des Tischfußballsports und freuen uns, mit den von unseren Partnern zur Verfügung gestellen Tischen nahezu flächendeckend in Deutschland Tischfußballevents anbieten zu können.

Im Jahr 2016 waren es exakt 161 Turniere, die innerhalb der DTFB-Strukturen angeboten und für die nationalen Ranglisten gewertet wurden. Damit hat sich die Anzahl innerhalb von 3 Jahren verdoppelt.

Und die Begeisterung für die Turnierveranstaltungen steigt zu Jahresbeginn nochmals an. Die letzten freien WM-Startplätze, die bis Ende Januar für Speedball und Classic ausgespielt werden, locken viele Spieler zu den Turnieren und die Ausrichter reagieren mit einem gesteigerten Angebot.

Zusammen mit den 35 Speedball- und Classic-Challengern sind damit für das Jahr 2017 jetzt schon mehr als 100 Ranglistenturniere beantragt. Das ist deutlich mehr als in den Vorjahren zu Jahresbeginn.

Wir bedanken uns bei den Ausrichtern, die dieses umfangreiche Angebot schaffen, und wünschen allen Aktiven viel Spaß beim Punktesammeln.

Am 7. und 8. Januar werden im Hotel Landsknecht in Uckerath die Aufstiegsrunden der Damen, Herren und Senioren ausgetragen. Die Begegnungen der ersten Runde sind ausgelost und in den dafür vorgesehenen Bereichen auf der DTFB-Webseite sowie bei TiFU veröffentlicht.

Wir wünschen allen teilnehmenden Vereinen eine gute Anreise nach Uckerath und freuen uns auf spannende Begegnungen beim Kampf um die begehrten Bundesligaplätze.

Ein frohes neues Jahr! Der DTFB-Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Partnern und Freunden des Tischfußballsports viel Glück und Gesundheit für 2017.

Gemeinsam dürfen wir uns auf ein weiteres Jahr mit vielen Höhepunkten freuen.

Besonders froh und stolz sind wir darauf, nach der Premiere im Jahr 2006 in diesem Jahr zum 2. Mal die Tischfußballweltmeisterschaft in Deutschland erleben zu dürfen. Die Tischfußballfreunde in Hamburg rund um das Organisationsteam werden dafür sorgen, dass die mehreren Tausend Besucher vom 12. - 16. April eine Veranstaltung der Extraklasse erleben dürfen.

Das Junioren-Team des DTFB, das im April 2017 in Hamburg seinen WM-Titel verteidigen möchte, steht fest. Die Verantwortlichen um Sportdirektor Uli Stoepel und Nationalcoach Jörg Harms haben sich für folgende 7 Spieler entschieden:

Steffen Zipfel (Kapitän), Raphael Hampel, Marvin Pohl, Constantin Rubel, Paul Sochiera, Marc Stoffel, Nico Wohlgemuth

Wir gratulieren allen Aktiven zur Nominierung.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren des Junioren-Nationalteams, die Firmen Leonhart (Hauptsponsor), KFZ-Technik Luh und Schwinn sowie TST Griffwechselsysteme.

Wir wünschen Jörg Harms und dem gesamten Team viel Erfolg bei der Operation Titelverteidigung.

Nationalmannschaftslogo 180

Ryan Merrifield und Julian Wortmann sind neue Mitglieder der ITSF Sport Commission. In dieser Rolle werden sie ab dem kommenden Jahr bei der sportlichen Gestaltung der internationalen Spitzenveranstaltungen des Weltverbands (World Cup, WS-Turniere, ECL, ICC, ITSF Masters) mitwirken.

Wir wünschen Ryan und Julian viel Spaß, Erfolg und viele gute Entscheidungen an dieser zentralen Stelle des Tischfußballsports.

Zum Abschluss des Jahres 2016 meldet die Tischfußballabteilung des FC St. Pauli mehr als 300 Mitglieder und etabliert sich damit als Deutschlands größter Tischfußballverein. Die Idee, sich im Jahre 2009 einem etablierten Fußballverein anzuschließen, hat sich mittlerweile als Volltreffer erwiesen.

Auf eine ähnliche Entwicklung hofft man in Frankfurt, wo es seit diesem Jahr eine Tischfußballsparte bei der Eintracht gibt. Durch die Fusion mit Wild Card Wiesbaden, dem mehrmaligen deutschen Mannschaftsmeister, ist schon zu Beginn eine solide Basis für das angestrebte Wachstum vorhanden.

Wir freuen uns über diese positiven Meldungen und gratulieren den Machern in St. Pauli um den Vorsitzenden Luciano Auria zu dieser beeindruckenden Entwicklung.

st pauli logo 580