Banner

Am letzten Wochenende wurde das erste Mainzer Challenger in dieser Saison ausgetragen, an dessen Ende sich das Doppel Groß / Klaffke über den Sieg freuen konnte. Für Junioren-Nationalmannschafts-Coach Peter Groß war es bereits der vierte Turniererfolg in 2018. Er verhalf damit seinem Junioren-Partner Michel Klaffke zum ersten Challenger-Titel im Offenen Bereich, nachdem zuvor schon mehrere Junioren-Einzel und -Doppel gewonnen wurden. Im Finale spielten sie gegen das starke Team Tanase Ciprian / Mark Stabenau. Den dritten Platz sicherten sich Khalid Sammoum und Stefan Jährling.

Auch in Bückeburg kam es zu einem gut besetzten Challenger, bei welchem sich mit Dennis Gawenat / Christian Heise und Fabian Gisder / Eike Christophers zwei hannoversche Teams im Endspiel gegenüberstanden. Erstere gewannen das Finale und damit den Titel, während sich die Gegner mit dem Gewinn der Vorrunde und einem guten zweiten Platz begnügen mussten. Auch bei diesem Turnier gab es stark aufspielende Junioren in Form von Noah Dörjes und Philipp Soppe, welche sich einen bemerkenswerten dritten Platz erspielten. 

Die zur Überbrückung der Sommerpause angesetzten Classic- & Speedball-Challenger in Hamburg gingen ebenso über die Bühne. Hier hießen die Gewinner Quoc Nguyen und Joschka Wagner (Classic) sowie Olli Weihrauch mit Bernd Knill (Speedball). 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok