Banner


DTFL_Logos_mini

Der organisierte Tischfußballsport entwickelt sich weltweit unter der Führung des im Jahre 2002 gegründeten ITSF rasant und in mehr als 60 Nationen wird Tischfußball von nationalen Verbänden dargestellt. Der DTFB sieht sich in dieser Gemeinschaft als ITSF-Gründungsmitglied und einer der weltweit größten Verbände in einer treibenden Rolle.

An der Spitze der rund 300 Deutschen Tischfußballvereine mit ihrer weitaus höheren Anzahl an Mannschaften stehen die nationalen Ligen. Die beiden Herren-Bundesligen, die Frauen-Bundesliga sowie die Senioren-Bundesliga, die im kommenden Jahr erstmals ausgetragen wird, gehören zu den Vorzeigeobjekten unseres Sports.

Um die Entwicklung der Bundesligen zu fördern und den teilnehmenden Vereinen eine größere Möglichkeit der Mitgestaltung zu geben, hat die DTFB-Mitgliederversammlung die Gründung einer eigenständigen nationalen Ligaorganisation, der Deutschen Tischfußball-Liga (DTFL), beschlossen. Mit diesem Beschluss folgt die Mitgliederversammlung dem Vorbild von vielen etablierten Sportarten, die diesen Schritt hin zu zeitgemäßen Strukturen schon gegangen sind. Die DTFL wird als Unterorganisation des DTFB mit eigenen Ordnungen agieren und zuständig sein für alle organisatorischen Angelegenheiten der Bundesligen.

Für das Gründungsjahr wurde der DTFB-Vorstand von der Mitgliederversammlung beauftragt, einen Vorsitzenden der DTFL zu benennen. Die Wahl fiel einstimmig auf Hamburgs Landesverbandsvorsitzenden, Rikko Tuitjer, der damit mindestens bis zur kommenden DTFB-Mitgliederversammlung die Geschicke der DTFL leiten und erste Schritte initiieren wird.

Wir wünschen Rikko Tuitjer viel Erfolg in dieser für den Deutschen Tischfußballsport wichtigen Funktion.

Struktur_DTFL


  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok