News

+++ Leonhart-WCS 2015 +++

+++ Aktueller Stand der Meldungen: 465 Teilnehmer und 33 Nationalteams +++

Die deutschen Teilnehmer melden sich bitte formlos beim DTFB per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. In der Mail anzugeben sind die gewünschten Disziplinen inkl. der Doppelpartner.

Bitte beachten, dass Anmeldeschluss am 4. September ist!

Alle Informationen inkl. der vorliegenden Meldungen sind auf der ITSF-Webseite zu finden.

Wir freuen uns auf Euch in Berlin!

Rubels dominieren Tornado German Open in Großwallstadt - 4. Sieg in Folge

Am vergangenen Wochenende fand nach einiger Zeit wieder ein Turnier in Großwallstadt statt, die Tornado German Open. Das Turnier war national und international stark besetzt. Ob Luxemburg, Tschechien, USA, Großtbritannien, Österreich oder gar Finnland, die Rückkehr des Tornados brachte Spieler aus zehn Nationen in den fränkischen Raum.
 
Am Samstag verlor der Juniorennationalspieler Constantin Rubel kein einziges Spiel und siegte an der Seite seines Bruders Christoph Rubel im Offenen Doppel. Das Doppel Rubel und Rubel gewann nun vier Tornadoturniere in Folge. Zweite wurden Tornadolegende Chris Marks und Uli Stoepel vor Martin Dousa und Matej Volek.
Doch auch im Mixed verlor Constantin Rubel kein Spiel und gewann an der Seite von Pia Merbach im Finale gegen Katja Dwenger und Daniel Sorger. Dritte wurden Lilly Andres und Yannik Hansen.
Im Damendoppel zeigten die beiden Tschechinnen Sarka Homoloucka und Ivana Francikova, dass der Tornado ihr Heimtisch ist. Im Finale gewannen sie gegen Pia Merbach und Katja Dwenger. Dritte wurden Lilly Andres und Nadine Gröschl.
Das Seniorendoppel gewannen Volker Gröschl und Josef Cornelius gegen Detlef Freitag und Martin Schirmer. Hayman Azab und Alexander Paschin sicherten sich Platz 3.
Sonntags ging es im Einzel heiß her. Aus etlichen knappen Begegnungen kristallisierten sich die beiden Nationalspieler Christopher Marks und Longlong Krutwig heraus. Im Finale der Herren gewann Marks gegen Krutwig in der Verlängerung. Den dritten Platz belegte Jamal Allalou.
Im Dameneinzel war Katja Dwenger nicht zu stoppen und holte sich den verdienten ersten Platz in einem spannenden 5-Satz-Match gegen Nadine Gröschl. Dritte wurde Pia Merbach.
Im Senioreneinzel konnte Uli Stoepel punkten. Er gewann das Finale gegen Garlando WCS-Sieger Alexander Paschin. Dritter wurde mit konstant guter Leistung Detlef Freitag.
Bei den Junioren gewann Marc Stoffel gegen Robin Schwinn. Dritter wurde Luca Weicker. Schwinn und Weicker standen im Juniorendoppel auf dem ersten Treppchen. 

Alle Turnierergebnisse gibt es hier

Wir gratulieren allen Siegern, bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern und begrüßen den Tornado zurück im internationalen Tischfußballgeschehen. 

14 neue Schiedsrichter in NRW

Bei einer Schiedsrichterschulung in Köln haben folgende 14 Teilnehmer die Prüfung bestanden:
Alexandra Trojca, Bianca Wegener, Giovanna Kaplan, Anne Bornemann, Tim Meyburg, Hans-Martin Fahrenkrug, Sarah Klabunde, Anja Klemusch, Thomas Woldert, Gilles Evers, Steffen Stumpf, Uwe Plaspohl, Ruben Garcia Gonzalez, Christopher Büchel.

Eine Übersicht über alle deutschen ITSF-Schiedsrichter ist im Bereich Schiedsrichter zu finden.

Wir gratulieren unseren neuen Schiedsrichtern!

Mitgliederversammlung und Präsidententreffen 2015

Am 4. Oktober findet in Frankfurt die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Im Vorfeld versammeln sich die Vertreter der Landesverbände am 3. und 4. Oktober zum Präsidententreffen, bei dem die Weichen für die zukünftige Ausrichtung des DTFB gestellt werden.

Die Einladung zur Mitgliederversammlung sowie die Agenda des Präsidententreffens sind im Terminkalender veröffentlicht.

29. /30. August: DAS Tornado-Highlight in Europa

German Open Logo 580
Am kommenden Wochenende ist Großwallstadt das Zentrum für alle Freunde des Tornado-Tisches.

Erstmals findet in Europa ein ITSF-International auf Tornado statt und damit ist es das ranghöchste Tornado-Turnier, das jemals auf europäischem Boden ausgetragen wurde. Dementsprechend freuen sich die Ausrichter auf eine Vielzahl von Spitzenspielern aus dem In- und Ausland.

Zusätzlich zu den Weltranglistenpunkten können sich die deutschen Starter, wie bei ITSF-Turnieren in Deutschland üblich, doppelte Punkte für die DTFB-Rangliste sichern.

Die schon zur Tradition gewordene Möglichkeit, bei den Topevents in Großwallstadt kostenfrei campen zu können, wird auch in diesem Jahr angeboten. Und laut Wettervorhersage werden dafür beste Bedingungen herrschen.

Die aktualisierte Ausschreibung, in die noch ein Mixed integriert wurde, ist unter diesem Link (PDF) zu finden. Die kompletten Veranstaltungsinformationen inkl. der Möglichkeit der Voranmeldung sind auf der Webseite von Tornado-Europe veröffentlicht.

Wir freuen uns auf ein weiteres internationales Spitzenevent in Deutschland.

Deutscher Meister 2015: CBB Wedel! Exklusives Interview

Auch noch eine Woche nach dem spannenden Kampf um die Meisterschale in der Herrenbundesliga 2015 ist die Stimmung bei den frischgebackenen Deutschen Meistern hoch.
Wir haben den internationalen Topspieler und Vizedeutschen Meister Minyoung Bai interviewt und zur Leistung seiner Mannschaft befragt.

Hier geht es zum Interview


Herrenbuli2015

Fotostrecke: Bundesligafinalwochenende 2015

Wir bedanken uns bei Giovanna Sevin Kaplan und Karl Heinz Spyra für die schönen Fotos vom Bundesliga Finalwochenende der Herren am 22. und 23.08.2015 

Alle Bilder sind wie gewohnt hier zu finden: https://sharegallery.strato.com/u/V8MJK3YN/Bv-0ZqH1#2015-0822-buli-herren-finale-in-bonn-v2/photos/fluid

CBB Wedel wird Deutscher Meister 2015!

Am vergangenen Wochenende ging es im Maritim in Bonn um die Meisterschale.
Die Titelverteidiger Hannover 96, die vier Jahre in Folge Deutsche Meister wurden, mussten sich im Halbfinale gegen CBB Wedel geschlagen geben und gewannen gegen Bears Berlin, die das Halbfinale gegen Braddock Burbach verloren, das Spiel um Platz Drei.
Im Spiel um die Meisterschale standen sich schließlich CBB Wedel und Braddock Burbach gegenüber. In dem mehr als spannenden Finale, das durch und durch ausgeglichen war, gewannen schließlich CBB Wedel, die sich für die Rückrunde mit dem amerikanischen Nationalspieler Billy Pappas verstärken konnten.

In der 2. Herrenbundesliga konnten sich Leipzig ohne eine einzige Niederlage bis zum Schluss ins Oberhaus kämpfen und siegten im Finale gegen die frisch aufgestiegenen Spieler aus Mannheim. Auf dem dritten Platz, und damit auch aufgestiegen, sind Überbande Hamburg.

Die Absteiger aus der 1.  Bundesliga sind Staufenberg, Kassel und München. Aus der 2. Bundesliga steigen Würzburg, Stuttgart und Marburg ab.

Wir freuen uns, dass wir wiederholt beweisen konnten, dass diese Liga international einmalig ist und das wir jedes Jahr aufs Neue so viel Spannung und erleben können. Die Internationale Reichweite beläuft sich nun nicht mehr nur noch auf Europa sondern auch die USA nimmt mittlerweile Teil an der global betrachtet größten und stärksten Liga.

Wir bedanken uns bei allen Vereinen, Spielern, Partnern und Helfern und freuen uns schon jetzt auf die Bundesligarunden 2016.

Anmeldung zum Leonhart-WCS 2015

In 4 Wochen ist Berlin das Zentrum der Tischfußballwelt. Dann wird dort das Leonhart-WCS, das Turnierhighlight des Jahres 2015 in Deutschland, ausgetragen. Heute startet die offizielle Anmeldephase. Dazu wurden die für die Meldung relevanten Ranglisten vom ITSF festgelegt (Link).

Zusätzlich wurde eine deutsche Version der Ausschreibung veröffentlicht (PDF). Infos können auch dem zugehörigen Facebook-Event entnommen werden.

Die deutschen Teilnehmer melden sich bitte formlos beim DTFB per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. In der Mail anzugeben sind die gewünschten Disziplinen inkl. der Doppelpartner.
Bitte beachten, dass Anmeldeschluss am 4. September ist!

Alle Informationen inkl. der vorliegenden Meldungen sind auf der ITSF-Webseite zu finden.

Wir freuen uns auf Euch in Berlin!

Kostenfreier Kozoom-Livestream am kommenden Wochenende

Logo-DTFL-Gauselmann 240Es ist schon fast Standard geworden, dass die Crew von Tablesoccer.TV bei den nationalen und internationalen Spitzenevents vor Ort ist und Liveübertragungen auf kozoom.com anbietet.

Und das Angebot wird nach und nach verbessert, so dass in diesem Jahr beim Bundesligafinale die Übertragung von 9 Kameras gleichzeitig vorgesehen ist.

Um diesen tollen Service finanzieren zu können, gibt es immer drei Optionen. Die Möglichkeit, diese Kosten über zusätzliche Gebühren bzw. Erhöhung der Startgelder zu decken, passt nicht zur Philosophie des DTFB bzw. seiner Landesverbände. Also bleibt i.d.R. nur, dass der Stream als Pay-TV zu den üblichen Tarifen bei Kozoom läuft. Dadurch zahlt nur derjenige, der auch Interesse an diesem Stream hat.

Besonders erfreulich ist jedoch, wenn es einen Sponsor gibt, der für ein Turnier die Kosten des Livestreams trägt. Für das Bundesliga-Finalwochenende übernimmt dies unser Hauptsponsor Gauselmann, so dass alle Fans kostenfrei die Highlights der Bundesliga sowie das Champions Battle der Damen verfolgen können.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern Gauselmann und Tablesoccer.TV sehr herzlich und wünschen viel Spaß beim Zuschauen.